Elternstimmen

Sie sind hier:///Elternstimmen
Elternstimmen2017-05-27T21:11:47+02:00

Elternstimmen

Warum mein Kind im Raphaelhaus lebt:

„Als wir uns nach einem Heim für unseren Sohn umsahen, haben wir mehrere Heime besucht. Für uns war es von Anfang an klar, wenn unser Sohn ins Heim muss, sollte er ins Therapeuticum Raphaelhaus kommen. Wir waren von der Herzlichkeit der Menschen beeindruckt. Immer stand unser Sohn für sie in Mittelpunkt. Das hat mein Herz gewärmt.“

„Die Betreuten im Raphaelhaus bekommen vielfältige Therapien, die es so wohl in keiner anderen Einrichtung gibt. Auch der rhythmische Tagesablauf und die Feste der Jahreszeiten wirken gesundend auf den Menschen. Hinzu kommt die gesunde Kost mit Demeter- und Bioprodukten. Zu schätzen ist auch das Künstlerische und die religiöse Begleitung.“

„Ich glaube daran, dass der Mensch in seinem Innersten gesund ist, auch wenn das Äußere nicht den Anschein hat. …Das Therapeuticum Raphaelhaus hat genau die Ansätze …für mich verkörpert, und deswegen wollte ich die Einrichtung kennenlernen…… Ich habe meine Entscheidung nach über sieben Jahren noch nicht bereut.“

„Wir gewannen den Eindruck einer spürbaren Solidarität der Menschen (im Therapeuticum Raphaelhaus) untereinander. Es schien uns, dass der Ernst der Lage nicht viel überflüssige „Menschelei“ zulässt und ein besonderes, herzliches Miteinander kreiert.“

„Mein Sohn wird nicht nur versorgt, sondern umsorgt und um seiner selbst willen geliebt. Die Erfahrungen der Mitarbeiter und die Infrastruktur der Einrichtung sind wichtig für die besonderen Bedürfnisse meines Sohnes (Sauerstoff, Sonde, Epilepsie), dazu kommt ein Leben in Würde in allen Situationen (Krankheit, Krisen etc.) und die Begegnung auf Augenhöhe mit Respekt. Die Atmosphäre bei der ersten Besichtigung war so warmherzig, dass mein Sohn sofort strahlend gelächelt hat. Bei allen anderen Einrichtungen hatte er geweint.“

„Die Offenheit der Mitarbeiter gegenüber den Anliegen der Angehörigen und dass die Elternarbeit gewünscht und geschätzt wird.“